Mein Tagebuch: 11.05.2022

11. Mai, Mittwoch: Bergfrühling

Der Bergfrühling ist nun auch erwacht. Die Lärchen tragen wieder ihr hellgrünes Kleid, die Wiesen leuchten in neuem Grün gesprenkelt mit dem Gelb des Löwenzahns. Die Wasserfälle, gespeist von den restlichen Schneefeldern, rauschen in Kaskaden den steilen Felswänden hinunter ins Tal. Gämse und Steinböcke schnuppern Frühlingsluft. Die Berge gehören ihnen, denn die Seilbahnen haben Pause bis Pfingsten. Der Bartgeier sucht die Geierin. Der Kuckuck ruft, die Mauersegler sind wieder aus dem Süden zurückgekehrt. In ihren Ställen freuen sich die Kühe schon auf den Alpaufzug.

Ich denke an die Ukraine. Dort können die Felder noch nicht bestellt werden.

Foto und Text: Petra Dobrovolny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.