Mein Tagebuch: 4. Juli 2020

4. Juli, Samstag:

Wunderschönes Sommerwetter! Heute werden es 26°C. Georg meint, ich könnte die drei Salatsetzlinge, die er aus der Biogärtnerei gebracht hat, in einen Blumentopf einsetzen. Gesagt, getan. Die erste Tomate ist bereits rot.

Gestern war ich wieder im Glasatelier. Ich übe jetzt, Herzchen zu formen. Das ist nicht einfach. Das heisse Glas rutscht mir fast von der kleinen Metallstange, dem sogenannten „Dorn“, der für das Loch in der Perle sorgt, herunter. Am einfachsten ist es, eine runde Perle zu drehen, denn das flüssige Glas formt sich nach einem Naturgesetz fast von selbst zu einer Kugel. Aber bei einem Herzchen muss ich erst eine Walze herstellen, dann oben weiteres Glas in der Form zweier Hügel ansetzen. Daraus entstehen dann die Backen des Herzchens, wenn alles gut geht. Übung macht die Meisterin!

Die spirituelle Lehrerin Diana Cooper meint: „This is a time to relax and reassess your life. Treat challenges as opportunities. New doors are waiting to open. » Das klingt wunderbar! Vor allem auf Englisch. Entspanne dich, Herausforderungen sind Gelegenheiten, neue Türen warten darauf geöffnet zu werden.
In der Nacht habe ich geträumt, dass ich zum letzten Mal eine Therapiesitzung und danach auch zum letzten Mal eine Kursstunde in «Atem und Bewegung» gebe. Dann gehe ich in ein Sekretariat und gebe den Schlüssel ab. Der Traum bestätigt meinen Plan, am Jahresende meine Praxis zu schliessen. Ich bin gespannt, welche neue Türe sich öffnen wird!

Die russische Heilerin Natascha schickt auf Youtube wieder Energie durch ihre Hände in die Kamera zu den Bildschirmen der Zuschauenden. Der Titel ihrer Meditation: «Du bist ein Mensch von Liebe und Glück!»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.