Kosmisch gestimmte Musik in Resonanz mit Ihren Körperzellen

Unser heutiger Kammerton wird seit 1939 willkürlich auf ein A mit 440 Hz bis 446 Hz festgelegt. Vorher war er bei 435 Hz. Der Grund dafür ist nicht bekannt. Die Musik klingt zwar brillanter, schwächt jedoch den Fluss der Lebensenergie. Denn wir hören nicht nur mit den Ohren, sondern mit jeder Körperzelle.

Für die Naturvölker ist Musik Gebet und Heilung. Bei ihren Instrumenten liegt das A im Bereich von 432 Hz. So kommt diese Naturtonmusik in Resonanz mit 3 wichtigen Energie-Zentren unseres Körpers – mit dem Wurzel-, Herz- und Kronenchakra – sowie mit den Ur-tönen unserer Erde.

Die 3 Töne der Erde – Erdentag in G, Erdenjahr in CIS, Platonisches Erdenjahr in F - gehören zur kosmischen Oktave. Nicht nur die Erde, sondern auch die Sonne, der Mond, Venus, Jupiter usw. tönen, und unser Körper schwingt von Natur aus mit, macht also Resonanz und nimmt diese lebensfördernde kosmische Energie auf!

Das uralte Wissen über die kosmische Oktave hat der Schweizer Mathematiker Hans Cousto in den 70er Jahren für uns neu entdeckt und berechnet.
mehr dazu unter www.planetware.de

 

Seither gewinnt kosmisch gestimmte Musik als wichtiger Beitrag zur Gesundheit an Bedeutung: Tag und Nacht sind wir technisch erzeugten Hochfrequenzen ausgesetzt, so dass wir die Verbindung zu den Planetenfrequenzen verlieren. Die Folge: Der Fluss unserer Lebensenergie wird gehemmt!

Kosmisch gestimmte Musik bringt uns wieder in Einklang mit dem Fluss des Lebens!

copyright 2012 dolphinkissis.ch